logo Pg St. Kilian

Kreuz Coronavirus trans

In der Zeit der Corona-Epidemie sind Gottesdienste nicht oder nur mit Einschränkung möglich. Dabei ist doch gerade jetzt so wichtig zu erfahren, dass Gott uns nahe ist.

Und wenn Sie Kinder haben, ist es wichtig, ihnen sachlich und unaufgeregt, aber kindgerecht zu erklären, was jetzt vor sich geht und warum wir unser Leben jetzt anders leben müssen als sonst. Durch Ihr eigenes Vertrauen darauf, dass Gott uns alle trägt und er uns nicht fallen lässt, auch dann wenn Unglücke wie diese Pandemie uns treffen, geben Sie auch Ihren Kinder Halt. Wichtig ist dabei auch - trotz ausfallender Schule und fehlender Freizeitmöglichkeiten - einen regelmäßigen Tagesablauf zu leben. Regelmäßige Gebetsmomente, auch des Gebets für Menschen, die von dieser Epidemie besonders getroffen sind, sollten dazu gehören.

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einige Hinweise, wie Sie auch zu Hause über die Medien an Gottesdiensten teilnehmen, selbst in der Familie einen kleinen Sonntagsgottesdienst halten oder Gebetsmomente gestalten können. Diese Seite soll bis zum Ende der Ausgangsbeschränkungen laufend aktualisiert werden.

Gemeinsames Abendgebet

Täglich um 20 Uhr läuten in der Pfarreiengemeinschaft die Glocken. Sie sind eingeladen, verbunden mit den anderen Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft, das folgende Gebet zu sprechen:

Bleibe bei uns, Herr; denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt.
Bleibe bei uns und bei deiner ganzen Kirche.
Bleibe bei uns am Abend des Tages, am Abend des Lebens, am Abend der Welt.
Bleibe bei uns mit deiner Gnade und Güte, mit deinem heiligen Wort und Sakrament, mit deinem Trost und Segen.
Bleibe bei uns, wenn über uns die Nacht der Trübsal und Angst, die Nacht des Zweifels und der Anfechtung, die Nacht des Todes.
Bleibe bei uns und bei allen deinen Gläubigen in Zeit und Ewigkeit.

Pfarrer Julian wird dann für Sie den Segen sprechen.

Unsere Kirchen

Auch wenn öffentliche Gottesdienste vorerst nicht möglich sind, stehen unsere Kirchen weiterhin für Beter offen. Wir bitten Sie allerdings, den staatlichen Vorgaben zu folgen und Abstand von allen zu halten, die nicht zu Ihrem Haushalt gehören.

Pfr. Julian wird stellvertretend für unsere Pfarrgemeinden in der Kapelle von Waldbüttelbrunn in den kommenden Tagen, auch an den Feiertagen der Kar- und Osterwoche, die Gottesdienste halten. Wir laden Sie ein, zeitgleich zuhause mitzufeiern; Texte und Hinweise dazu stehen in unserem Pfarrbrief, der Sie je nach Möglichkeit weiterhin auf dem üblichen Weg zu Hause erreicht, aber auch hier heruntergeladen werden kann (April-Ausgabe des Pfarrbriefs als PDF-Datei).

Gottesdienstübertragungen und Gebete

Im Würzburger Dom werden auch in dieser Zeit täglich Gottesdienste gefeiert, die von TV Mainfranken live übertragen werden, jeweils von Montag bis Samstag um 12 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr.

Auf der Homepage des Bistums Würzburg gibt es Links zu verschiedenen Gottesdienstübertragungen im Internet und im Fernsehen sowie auch zu Gebetstexten.

Eine Besonderheit ist, dass das ZDF zum ersten Mal eine Osternachtfeier überträgt, und zwar aus einer Kapelle des Mainzer Doms (11. April, 23:00 Uhr bis 0:05 Uhr). Sie wird auch auf den ZDF-Kanälen bei Twitter, Facebook und Youtube zu sehen sein.

Zu Hause Gottesdienst feiern

Vieles sonst Gewohnte ist zur Zeit nicht möglich: Schule, Spielen mit Freunden, der Sport- oder Musikverein und manches andere. Da hilft es Kindern und Erwachsenen, dem Alltag eine Struktur zu geben. Teil davon kann das tägliche Abendgebet sein; siehe auch die oben verlinkten kindgerechten Gebete. Die besondere Gestaltung des Sonntags gehört auch dazu; sie prägt den Rhythmus der Woche. Und demnächst auch die Ostertage, die zum Jahresrhythmus des Glaubens gehören.

In unserem Pfarrbrief (siehe oben) finden SIe Hinweise und Texte, wie Sie zu Hause an den Sonn- und Feiertagen einen kleinen Gebetsgottesdienst gestalten können. Weitere Vorschläge, vielfach auch für die Feiern mit Kindern, bieten die folgenden Links. Meist können diese Modelle als PDF-Dateien heruntergeladen und ausgedruckt werden. Betrachten Sie die Texte bitte als Vorschläge, aus denen Sie nach Ihren Bedürfnissen auswählen können und das, was nicht machbar ist, weglassen. In jedem Fall sollte eine(r) in der Familie, der/die durch den Hausgottesdienst führt, sich den Ablauf vorher gut durchlesen, um den anderen Teilnehmern, vor allem den Kindern, die Sicherheit geben zu können, gut durch diese Gebetszeit geleitet zu werden.

  • Von den Zuständigen der Ehe- und Familienseelsorge des Bistums Würzburg gibt es - neben vielen Tipps zum Umgang mit Kindern in der Zeit der Corona-Epidemie - auch Vorlagen für Gottesdienste in Familien mit Kindern an Gründonnerstag (PDF), Karfreitag (PDF) und Ostersonntag (PDF).
  • Das deutsche liturgische Institut, einer der Deutschen Bischofskonferenz zugeordnete Zentralstelle, bietet auf seiner Seite „Die heilige Woche zuhause feiern“ Hilfestellungen und Vorlagen, auch für die Feier mit Kindern.
  • Vorlagen für Gottesdienste an Palmsonntag und den folgenden Feiertagen gibt es auch auf der Downloadseite der Pfarreiengemeinschaft Kreuz Christi.
  • Für die häusliche Feier von Familien mit Kindern bietet das Bistum Hildesheim auf seiner Seite „Hausgottesdienste“ gut geeignete Modelle an (nach unten scrollen bis zum gewünschten Sonn- oder Festtag!). Andere Modelle dort sind für Hausgottesdienste von Erwachsenen unter sich gedacht.
  • Auch das Bistum Essen stellt jeweils zwei Tage vorher auf seiner Seite „Liturgie feiern“ solche Modelle ein.
  • Das „Netzwerk Gottesdienst“ des Bistums Wien bietet auf seiner Seite „Gottesdienste zu Hause feiern“ (als PDF-Dateien zum Herunterladen und ggf. Ausdrucken) Modelle für häusliche Gottesdienste an Sonntagen und (demnächst) auch der Heiligen Woche, also Palmsonntag, Gründonnerstag bis Ostersonntag, und zwar sowohl für Erwachsene unter sich wie auch Modelle für Familien mit jüngeren Kindern.
  • Eine Auswahl an weiteren Links bietet das Liturgiereferat des Bistums Würzburg.
  • „Etwas andere“ Gottesdienste mit Kindern bietet das Bistum Bozen. Dafür brauchen Sie aber ein Gerät (Tablet oder Smartphone), das online ist und YouTube-Videos abspielen kann.
  • Das liturgische Institut der Schweiz hat auf seiner Seite „Gottesdienst während Corona-Epidemie“ Texte zur Krankensegnung, Gebetstexte, Elemente für die Heilige Woche sowie Texte für Gebete und Gottesdienste mit Kindern.
  • Der Verlag Pustet bietet auf der Website seiner Zeitschrift „Liturgie konkret“ Vorlagen (PDF-Dateien) für Hausgottesdienste an den Feiertagen.

Rückfragen und Ergänzungen nimmt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne entgegen.

­